Mittwoch, 24 April 2019

Schulsanitätsdienst an der Mörburgschule

Bild Schulsanis

Zu Beginn des laufenden Schuljahres wurde an der Mörburgschule ein Schulsanitätsdienst eingerichtet. In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. Offenburg findet wöchentlich eine Gruppenstunde in der Mörburgschule statt. Neun Schüler aus der siebten und achten Klasse werden in dieser zu Schulsanitätern ausgebildet. Hierbei werden sie in Erste-Hilfe-Maßnahmen geschult, um in Notfallsituationen auf dem Schulhof oder während des Unterrichts angemessen handeln zu können. So wurden in diesem Schuljahr unter anderem bereits erste praktische Erfahrungen beim Anlegen von Verbänden und bei der Wiederbelebung gesammelt.

Nach Beendigung der Ausbildung werden die Schüler/innen in der Schule als Sanitäter eingesetzt, um ihren Mitschüler/innen in den Pausen und während des Unterrichts bei Verletzungen beizustehen und die Lehrer zu unterstützen. Darüber hinaus haben die Schüler/innen die Möglichkeit, weitere Qualifikationen bei den Maltesern zu erwerben und sich stetig weiterzubilden.

Die Tätigkeit von Schulsanitätern ist eine große Bereicherung für die Schule. Ein rücksichts- und verantwortungsvolles Miteinander im Schulalltag wird gefördert und Schüler/innen lernen Verantwortung füreinander zu übernehmen. Ebenso wird das Selbstbewusstsein der Schüler/innen gestärkt.